Adidas rechnet mit mehr Gewinn

  07 November 2018    Gelesen: 419
Adidas rechnet mit mehr Gewinn

Die Nummer zwei im Weltmarkt der Sportartikelindustrie legt starke Zahlen vor: Im zurückliegenden Quartal läuft es für Adidas unterm Strich besser als am Markt erwartet. Der Dax-Konzern hebt seine Ziele für das Gesamtjahr an.

Der Sportartikelhersteller Adidas hat nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal seine Ergebnisprognose für 2018 angehoben. Der Gewinn aus fortgeführten Geschäften dürfte um 16 bis 20 Prozent steigen, teilte das Dax-Unternehmen mit.

Im besten Fall stellt Adidas seinen Aktionären damit einen Gewinn von 1,72 Milliarden Euro in Aussicht. Zuvor hatte der Konzern beim Ergebnis lediglich mit einer Steigerung von 13 bis 17 Prozent auf maximal 1,68 Milliarden Euro gerechnet.

Gleichzeitig schraubte Adidas allerdings die Erwartungen beim Umsatz zurück. Die Erlöse sollen im Gesamtjahr währungsbereinigt nur noch zwischen 8 und 9 Prozent zulegen. Bislang hatte Adidas hier noch mit einem Plus von 10 Prozent gerechnet. Die neue Vorsicht geht vor allem auf das erwartete Wachstum im westeuropäischen Geschäft zurück, das geringer als ursprünglich ausfallen dürfte.

Im dritten Quartal stieg der Umsatz währungsbereinigt um acht Prozent auf 5,87 Milliarden Euro und damit etwas weniger stark als von Analysten erwartet. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft legte um 109 Prozent auf 656 Millionen Euro zu und übertraf damit die Erwartungen der Analysten deutlich.

Am Aktienmarkt dürften die vorbörslich vorgelegten Quartalszahlen gut ankommen. Händler rechneten zur Eröffnung an der Frankfurter Börse mit deutlichen Kursgewinnen. Erste Indikationen sehen die Adidas-Aktie gut zwei Prozent im Plus. Vor allem die neuen Gewinnerwartungen dürften Anlegern gefallen, hieß es. Am Vorabend waren die Aktien des weltweit zweitgrößten Sportartikelherstellers in Erwartung des Zwischenberichts 0,5 Prozent schwächer bei 205,90 Euro aus dem Handel gegangen.

Quelle: n-tv.de 


Tags: