Poroschenko fordert EU-Blockade russischer Schiffe

  08 Dezember 2018    Gelesen: 490
Poroschenko fordert EU-Blockade russischer Schiffe

Die amerikanischen und europäischen Häfen sollten laut dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko für russische Schiffe geschlossen werden. Dies meldet „Fox News“.

Er behauptet, dass Russland die Freiheit der Schifffahrt in der Straße von Kertsch blockiere und dass dies zu ernsthaften wirtschaftlichen Folgen für die Ukraine führen würde. Die Europäische Union „kann das nicht akzeptieren“, ist sich Poroschenko sicher.

„In dieser Situation muss den russischen Schiffen das Einlaufen in europäische und US-amerikanische Häfen verboten werden“, zitiert den Präsidenten sein Pressedienst.

Kiew ist zur Koordinierung der diesbezüglichen Handlungen mit seinen Partnern bereit, fügte das Staatsoberhaupt hinzu.

Die ukrainischen Behörden rufen den Westen zur Verschärfung der antirussischen Sanktionen nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch auf. Am Morgen des 25. Novembers hatten drei ukrainische Schiffe die Grenze Russlands im Schwarzen Meer verletzt. Diese hätten gefährlich manövriert und die gesetzlichen Forderungen der russischen Behörden nicht befolgt.

Infolgedessen hatten die Grenzsoldaten die Grenzverletzer festgesetzt. An Bord befanden sich 24 ukrainische Militärs. Ihnen allen wird die gesetzwidrige Überquerung der Staatsgrenze vorgeworfen.

Kiew beschuldigte Moskau der Aggression und verhängte in zehn Gebieten des Landes den Kriegszustand.

Wladimir Putin nannte den Vorfall im Schwarzen Meer eine im Voraus geplante Provokation, die mit dem niedrigen Ranking von Poroschenko im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen verbunden sei.

sputniknews


Tags: