Feierstunde zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

  17 Januar 2019    Gelesen: 459
Feierstunde zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

Der Bundestag erinnert heute mit einer Feierstunde an die Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren.

Unter anderem sprechen die frühere Bundestagspräsidentin und Frauenministerin Süssmuth sowie die ehemalige Frauenministerin Bergmann. Das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in Deutschland war im November 1918 verkündet worden. Die erste Wahl, bei der Frauen stimmberechtigt und wählbar waren, war die zur Weimarer Nationalversammlung am 19. Januar 1919.

Anschließend befasst sich das Parlament mit dem Brexit. Den Abgeordneten liegt ein Entwurf der Bundesregierung für ein Übergangsgesetz vor. Darin geht es um Regelungen für einen Übergangszeitrum nach dem für Ende März geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU. 

Wir übertragen ab 9 Uhr aus dem Bundestag im Livestream unter www.deutschlandfunk.de/bundestag sowie im Digitalradio.

 

deutschlandfunk.


Tags: