Sondergipfel zu Krisen in Libyen und im Sudan

  23 April 2019    Gelesen: 263
Sondergipfel zu Krisen in Libyen und im Sudan

Die Afrikanische Union hat wegen mehrerer Krisenherde für heute einen Sondergipfel einberufen.

In Kairo solle über den Bürgerkrieg in Libyen sowie die instabile Lage nach dem Militärputsch im Sudan beraten werden, teilte ein ägyptischer Regierungssprecher mit. Das Land hat derzeit turnusgemäß den AU-Vorsitz. 

In Libyen konkurrieren zwei Regierungen und zahlreiche Milizen um die Macht. Die Lage hatte sich zuletzt zugespitzt, als die Truppen von General Haftar mit einer Offensive auf die Hauptstadt Tripolis begannen, wo die international anerkannte Regierung ihren Sitz hat. 

Im Sudan hat das Militär Präsident Baschir abgesetzt. Der Sicherheitsrat der Afrikanischen Union hat den Generälen ein Ultimatum gestellt. Sie sollen die Macht bis Ende April an eine zivile Regierung abgeben. Andernfalls droht dem Land die Aussetzung der AU-Mitgliedschaft.


Tags: