Hilfslieferungen kommen nicht an

  21 Mai 2019    Gelesen: 465
Hilfslieferungen kommen nicht an

Im Jemen kommen offenbar viele Lebensmittelhilfen der UNO nicht bei den hungenden Menschen an.

Die Huthi-Rebellen, die Teile des Landes unter ihrer Kontrolle haben, blockierten Lieferungen oder beschlagten die Lebenmittel, um sie selbst zu verteilen, erklärte die UNO. Sollte das so weiter gehen, werde man keine Lebensmittel mehr in diese Regionen schicken. Auch der US-amerikanische Nachrichtensender CNN berichtet, dass die Rebellen die Uno-Lieferungen nicht an die Bevölkerung verteilen, sondern für sich selbst abzweigen – und zwar viel häufiger als bisher vermutet.

Im Jemen herrscht seit mehreren Jahren Krieg, die Menschen leiden unter einer Hungersnot.

 

Deutschlandfunk


Tags: