Johannes Hahn: "Die EU und Aserbaidschan verhandeln über die Prioritäten für die nächsten 10 Jahre"

  13 Juni 2019    Gelesen: 631
  Johannes Hahn:  "Die EU und Aserbaidschan verhandeln über die Prioritäten für die nächsten 10 Jahre"

"Die Zahl der Teilnehmer am Wirtschaftsforum EU-Aserbaidschan hat sich im Vergleich zum ersten Forum verdreifacht. Ich war selbst auch ein Unternehmer - doch, es war im vergangenen Jahrhundert, aber ich fühle mich immer noch wie ein Unternehmer."

Dies sagte der EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und EU-Erweiterungskommissar, Johannes Hahn, heute auf dem Wirtschaftsforum EU-Aserbaidschan in Baku.

J. Hahn sagte, dass das Forum 2017 mit der Rezessionsperiode zusammenfällt:

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und Aserbaidschan entwickelt sich allmählich. Wir haben kürzlich ein bilaterales Kooperationsdokument unterzeichnet. Im vergangenen Jahr haben wir Gespräche über die Zusammenarbeit im Verkehrsbereich aufgenommen. Jetzt haben wir 10 Jahre unserer Zusammenarbeit innerhalb der Östlichen Partnerschaft. Wir müssen die Prioritäten für die nächsten 10 Jahre festlegen und verhandeln bereits darüber.

Bislang erhielten kleine und mittlere Unternehmen ca. 207 Millionen Euro, sagte der Kommissar.


Tags: