Finanzministerium rechnet mit weiter schwacher Konjunktur

  20 September 2019    Gelesen: 424
Finanzministerium rechnet mit weiter schwacher Konjunktur

Die Konjunktur bleibt nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums schwach.

Es gebe weiterhin viele Unsicherheitsfaktoren wie den anstehenden EU-Austritt Großbritanniens und den von US-Präsident Trump entfachten Handelsstreit mit China und der EU, heißt es im Monatsbericht des Ministeriums. Das treffe vor allem die Industrie. Am Arbeitsmarkt sei allmählich eine Eintrübung zu spüren. Die Nachfrage nach neuem Personal habe sich abgeschwächt. Auch aus der Dienstleistungsbranche sei künftig mit weniger Impulsen zu rechnen. Einzig der Bausektor zeige sich weiterhin stabil, betont das Finanzministerium.

Die deutsche Wirtschaft war im zweiten Quartal um 0,1 Prozent geschrumpft. Viele Experten erwarten auch für das laufende dritte Quartal ein Minus.

deutschlandfunk


Tags: