Türkische Luftwaffe fliegt Luftangriffe auf kurdische Ziele in Syrien: Offenbar YPG-Konvoi im Visier

  08 Oktober 2019    Gelesen: 501
Türkische Luftwaffe fliegt Luftangriffe auf kurdische Ziele in Syrien: Offenbar YPG-Konvoi im Visier

Die Lage in Syrien eskaliert weiter. Laut dem syrischen Sender Ikhbariya hat die türkische Luftwaffe mindestens einen Luftangriff auf einen Stützpunkt der „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) in Syrien geflogen. Kurdische Vertreter dementieren.

Der Angriff soll sich in der Provinz Hasakah ereignet haben. Das genaue Ziel der Luftangriffe bleibt derweil nicht endgültig geklärt.

Laut dem Sender Ikhbariya griffen türkische Flugzeuge eine Basis der syrischen demokratischen Streitkräfte (SDF) in der Provinz Hasakah an. Andere Berichte deuteten darauf hin, dass die Luftangriffe auf kurdische Volksschutzeinheiten (YPG) gerichtet waren, die Teil der SDF sind.

Syrisches Radio Sham FM wiederum berichtet, dass bei dem Angriff zwei Brücken zerstört worden sind, die sich nahe eines SDF-Kontrollpunktes befunden hätten.

Auch bleibt unklar, ob es Tote oder Verletzte auf Seiten der kurdisch geprägten SDF-Gruppierung gibt.

Kurze Zeit später wurden auch erste Videos veröffentlicht, die den angeblichen türkischen Luftangriff zeigen sollen.

Laut dem Autor des Videos soll der Luftangriff einem Konvoi gegolten haben, der Unterstützung für die YPG bringen sollte.

sputniknews


Tags: