US-Botschafter trifft aserbaidschanische Soldaten, die an den Sabre Junction-19-Übungen teilgenommen haben

  09 Oktober 2019    Gelesen: 875
  US-Botschafter trifft aserbaidschanische Soldaten, die an den Sabre Junction-19-Übungen teilgenommen haben

Eine Delegation unter der Leitung des US-Botschafters in Aserbaidschan, Earle Litzenberger, traf sich mit aserbaidschanischen Militärs, die an den Sabre Junction - 19 taktischen Brigadeübungen im Ausbildungszentrum "Hohenfels" in Deutschland teilgenommen hatten. Dies teilte das Verteidigungsministerium mit.

Litzenberger erinnerte daran, dass der Grundstein für die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der NATO im Jahr 1994 gelegt wurde und dass die Soldaten der aserbaidschanischen Armee in dieser Zeit an vielen Übungen und Kursen teilgenommen hatten.

Der Diplomat betonte auch, dass die Übungen eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Kenntnisse und Fähigkeiten des Militärpersonals spielen. Der US-Botschafter wünschte den Soldaten, die an den Übungen teilgenommen hatten, viel Erfolg in ihrem zukünftigen Dienst.

Dann bemerkte Oberst Siyavush Mustafayev, der über die Bedeutung der taktischen Sabre Junction-19-Brigadeübungen sprach, dass solche Übungen für den Erfahrungsaustausch zwischen den Partnerländern wichtig sind, um deren operative Interoperabilität zu gewährleisten und die Kampfbereitschaft zu erhöhen.


Tags: