Tötung eines Dreijährigen in NRW: Polizei fasst gesuchte Teenagerin

  07 November 2019    Gelesen: 505
Tötung eines Dreijährigen in NRW: Polizei fasst gesuchte Teenagerin

Die Polizei hat die geflohene 15-Jährige festgenommen, die am Mittwochabend in Detmold ihren drei Jahre alten Halbbruder getötet haben soll.

Die Jugendliche sei nach Zeugenhinweisen in Lemgo von Polizisten gefasst worden, sagte ein Sprecher der Bielefelder Polizei am Donnerstag.

"Die Öffentlichkeitsfahndung führte zum Erfolg. Ein aufmerksamer Zeuge gab den Hinweis zu der Tatverdächtigen, die anschließend durch einen Bezirksdienstbeamten in Lemgo-Brake festgenommen werden konnte", so die Polizei Bielefeld.

Mehrere Stichverletzungen

Der in Detmold getötete Dreijährige wurde nach ersten Erkenntnissen der Ermittler erstochen. Es gebe mehrere Stichverletzungen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Christopher Imig, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Es spricht alles für ein Messer", so Imig.

Tatverdächtig ist die 15 Jahre alte Halbschwester des Opfers, nach der intensiv gefahndet wurde. Sie soll den Dreijährigen am Mittwochabend in der heimischen Wohnung in der Stadt in Nordrhein-Westfalen getötet haben. Die Leiche solle am Donnerstagvormittag obduziert werden, sagte Imig. Die Familie sei polnischstämmig.

ai/dpa


Tags: