Keine Neuverschuldung geplant

  15 November 2019    Gelesen: 838
Keine Neuverschuldung geplant

Der Bundeshaushalt soll auch im kommenden Jahr ohne Neuverschuldung auskommen.

Das beschloss der zuständige Ausschuss heute früh nach 17-stündigen Beratungen. Der Etat sieht Ausgaben von 362 Milliarden Euro vor. Das sind rund 1,6 Milliarden Euro mehr als von Bundesfinanzminister Scholz geplant. Aufgestockt wurden unter anderem die Etats für Arbeit und Soziales und Familie. Eingeplant sich auch die ersten Projekte der Bundesregierung für mehr Klimaschutz, darunter die Senkung der Mehrwertsteuer-Sätze für bestimmte Bahntickets. Der Bundestag berät in der letzten Novemberwoche über den Haushaltsentwurf.

Deutschlandfunk


Tags: