Zahl armer Kinder in Deutschland leicht gesunken

  19 November 2019    Gelesen: 377
Zahl armer Kinder in Deutschland leicht gesunken

Im Jahr 2018 waren rund 2,4 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht.

Im Vergleich zum Vorjahr waren das sechs Prozent weniger, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden zum morgigen Internationalen Tag der Kinderrechte mitteilte. Gleichzeitig haben die Jugendämter bei rund 50.400 Kindern und Jugendlichen eine Kindeswohlgefährdung aufgrund von Gewalt oder Vernachlässigung festgestellt. Das sind zehn Prozent mehr als 2017.

Laut Statistik konnten sich wieder mehr Haushalte mit Kindern eine einwöchige Urlaubsreise leisten. Während 2017 noch mehr als 15 Prozent der Haushalte mit Kindern angaben, dass dies für sie finanziell nicht möglich sei, waren es zuletzt gut 13 Prozent.

Deutschlandfunk


Tags: