Berliner Wahlkreisbüro von SPD-Abgeordneter mit Hakenkreuzen beschmiert

  23 Januar 2020    Gelesen: 484
Berliner Wahlkreisbüro von SPD-Abgeordneter mit Hakenkreuzen beschmiert

Unbekannte haben im Berliner Stadtteil Kreuzberg laut Polizei ein Wahlkreisbüro mit Hakenkreuzen beschmiert. Das Büro gehört nach einem Bericht der „Morgenpost“ der SPD-Bundestagsabgeordneten Canan Bayram. Die Beamten konnten dazu am Mittwoch noch keine Angaben machen.

Bayram erklärte demnach, dass es ähnliche Vorfälle bereits früher gegeben habe.

„Es ist schon immer widerlich und Hakenkreuzschmierereien sind auch eindeutig immer rassistisch motiviert“, so die Politikerin.

Der Staatsschutz führe Ermittlungen, hieß es von der Polizei. Bayram hoffe darauf, dass die Situation nicht ohne Aufklärung gelassen werde, obwohl es bisher nie eine gegeben habe. Bayram fügte gegenüber der „Morgenpost“ hinzu, dass sie zuletzt auf Facebook und Twitter heftig angefeindet worden sei.

Ebenso am Mittwoch war bekannt geworden, dass die Kommunalpolitikerin Katharina Zacharias (SPD) aus Haldensleben in Sachsen-Anhalt in ihrem privaten Briefkasten eine Zeichnung von einem Galgen fand. Vergangene Woche waren außerdem an einer Scheibe des Bürgerbüros des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby Einschusslöcher entdeckt worden.

jeg/mt/dpa


Tags: