Bundesinnenministerium legt Zahlen für 2019 vor

  24 März 2020    Gelesen: 268
Bundesinnenministerium legt Zahlen für 2019 vor

Das Bundesinnenministerium will heute die polizeiliche Kriminalstatistik für 2019 veröffentlichen.

Gestern hatten Medien bereits berichtet, dass die Zahl der Delikte wegen Verbreitung pornografischer Schriften im vergangenen Jahr offenbar um 52 Prozent zugenommen habe, bei Kinderpornografie sogar um 65 Prozent. Demnach geht die Zunahme vor allem auf die Verbreitung im Internet zurück.

Insgesamt meldeten die Bundesländer einen deutlichen Rückgang der Kriminalität. 2019 habe es demnach weniger als 5,3 Millionen Straftaten gegeben. Noch vor zehn Jahren seien es über sechs Millionen gewesen. Die Zahl der Diebstahlsdelikte sei um sechs Prozent und die der Wohnungseinbrüche sogar um elf Prozent gesunken.


Tags: