Laschet erinnert am 5. Jahrestag an die Opfer

  24 März 2020    Gelesen: 297
  Laschet erinnert am 5. Jahrestag an die Opfer

Zum fünften Jahrestag des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet den Hinterbliebenen Kraft und Mut zugesprochen.

Die Tragödie habe eine tiefe Wunde in die Herzen von Eltern, Großeltern, Schwestern, Brüdern und Freunden gerissen, sagte Laschet in einer Video-Botschaft. Die Opfer des Germanwings-Flugs 9525 würden nie vergessen, betonte er. Wegen der Corona-Pandemie gibt es heute keine öffentlichen Gedenkfeiern. Stattdessen werden die Bürgermeister von zwei französischen Gemeinden im Ort Vernet einen Kranz niederlegen und eine Schweigeminute abhalten. – In Haltern läuteten zur Absturzzeit um 10 Uhr 41 alle Kirchenglocken. Abends sind die Menschen aufgerufen, Kerzen in die Fenster zu stellen. Bei dem Absturz waren 72 Deutsche ums Leben gekommen, darunter 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen aus Haltern. Die Germanwings-Maschine war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf. Nach Erkenntnissen der Ermittler brachte der vermutlich unter Depressionen leidende Copilot das Flugzeug absichtlich zum Absturz.


Tags: