Armenier haben in Gazakh auf Zivilisten geschossen

  01 April 2020    Gelesen: 764
  Armenier haben in Gazakh auf Zivilisten geschossen

Die Provokationen des Feindes an der Staatsgrenze der Republik Aserbaidschan mit Armenien gehen weiter.

Der Staatsgrenzdienst teilte Azvision.az mit, dass ab dem 1. April um 12:25 Uhr die Dörfer Mazam und Gushchu Ayrim in der Region Gazakh, Grenzkampfpunkte in der Nähe des Dorfes, Militär- und Zivilfahrzeuge auf der Straße in dieselbe Richtung. Ebenso wie Bürger, die wirtschaftliche Aktivitäten ausübten, wurden von Einheiten der armenischen Streitkräfte in dintensiv mit großkalibrigen Waffen und Scharfschützengewehren beschossen, wodurch sich bewegende Fahrzeuge beschädigt wurden.

Feindliche Provokationen wurden verhindert und die Positionen der armenischen Streitkräfte durch Vergeltungsmaßnahmen zum Schweigen gebracht.


Tags: