Barcelona patzt trotz Messis Jubiläums-Tor

  01 Juli 2020    Gelesen: 415
  Barcelona patzt trotz Messis Jubiläums-Tor

Real Madrid legt vor, der FC Barcelona muss im Titelkampf der Primera Division nachziehen. Der Gegner heißt Atletico Madrid, Tabellendritter. Es wird ein hartes Spitzenspiel, fünf Elfmeter gibt es und vier Tore. Über den Ausgang des Spiels dürfte sich aber nur Real freuen.

Trotz des 700. Karrieretreffers von Lionel Messi hat der spanische Fußballmeister FC Barcelona auf dem Weg zur Titelverteidigung den nächsten Rückschlag erlitten. Im Spitzenspiel des 33. Spieltages gegen Atletico Madrid kamen die Katalanen nach einem Elfmeterfestival nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Es war bereits das dritte Remis aus den vergangenen vier Spielen. Damit kann Real Madrid am Donnerstag (22 Uhr) mit einem Sieg gegen den FC Getafe bereits auf vier Punkte davonziehen.

Für Barcelona trafen Atleticos Topstürmer Diego Costa per Eigentor (11.) sowie Messi (50./Foulelfmeter). Die Treffer für die Rojiblancos erzielte Saul Niguez jeweils per Foulelfmeter (19./62.). Für den argentinischen Superstar Messi war es der 630. Treffer im Barca-Trikot, hinzu kommen 70 Tore für die Nationalmannschaft.

Ter Stegen hält, dann doch nicht

Eine wesentliche Rolle spielte auch der deutsche Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen. Beim Stand von 1:0 für Barcelona parierte der 28-Jährige zunächst einen Elfmeter von Costa (17.). Da sich ter Stegen im Moment der Ausführung jedoch knapp vor der Torlinie befunden hatte, wurde der Elfmeter auf Hinweis des Videoassistenten wiederholt. Der frühere Gladbacher bekam die Gelbe Karte und war beim Versuch von Niguez machtlos.

Beim zweiten Elfmetertreffer des Spaniers hatte ter Stegen die Ecke geahnt, konnte den Ball aber nicht mehr um den Pfosten lenken.

Quelle: ntv.de, bad/sid


Tags: