Junge Männer wohnen länger Zuhause als Frauen

  05 Auqust 2020    Gelesen: 300
Junge Männer wohnen länger Zuhause als Frauen

Mehr als jeder vierte junge Erwachsene im Alter von 25 Jahren wohnt in Deutschland noch bei den Eltern.

Dabei hält es junge Männer im Durchschnitt länger Zuhause als junge Frauen, meldet das Statistische Bundesamt. 34 Prozent der 25-jährigen Söhne lebten 2019 noch im Elternhaus, bei den Töchtern waren es 21 Prozent. Auch später hält sich dieser Trend: Mit 40 Jahren wohnten noch vier Prozent der Männer und knapp ein Prozent der Frauen bei ihren Eltern.

Insgesamt zeigt sich aber eine leichte Tendenz in Richtung früheres Ausziehen: Das geschätzte durchschnittliche Alter beim Auszug sank zwischen 2010 und 2019 von gut 24 auf 23,7 Jahre.

Im europäischen Vergleich liegt Deutschland im unteren Mittelfeld: In Schweden ziehen junge Erwachsene durchschnittlich mit knapp unter 18 von Zuhause aus. Das höchste Lebensalter beim Auszug aus dem Elternhaus weist Kroatien auf – mit durchschnittlich fast 32 Jahren.


Tags: