Auch in der Industrie wollen Firmen an Homeoffice festhalten

  06 Auqust 2020    Gelesen: 274
Auch in der Industrie wollen Firmen an Homeoffice festhalten

Viele Unternehmen in Deutschland wollen einer Studie zufolge nach der Corona-Krise am Homeoffice festhalten.

Im verarbeitenden Gewerbe, zu dem unter anderem der Maschinenbau, die Chemie- und die Autoindustrie zählen, hätten vor Ausbruch der Pandemie nur Beschäftigte aus jedem vierten Unternehmen regelmäßig von zuhause gearbeitet. Nun seien es fast doppelt so viele. Das geht aus einer Befragung von rund 1.800 Firmen durch das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung hervor. Für die Zeit nach der Krise planen demnach etwa 37 Prozent der Unternehmen, am Homeoffice festzuhalten. Noch stärker als in der Industrie seien die Veränderungen in der Informationswirtschaft. Fast zwei Drittel der Firmen dort wollten auch künftig Homeoffice nutzen, heißt es. Vor allem größere Unternehmen setzten auf das Arbeiten von zuhause aus.

deutschlandfunk


Tags: