Die Welt schweigt über armenische Angriffe

  27 September 2020    Gelesen: 228
  Die Welt schweigt über armenische Angriffe

Der aserbaidschanische Botschafter in Ankara beklagte das Schweigen der internationalen Gemeinschaft zu den Grenzverletzungen Armeniens, berichtet AzVision.az unter Berufung auf die Agentur Anadolu.

Armenien setzt seine Angriffe fort, weil es keine weltweite Reaktion auf seine Aggression gibt, sagte Khazar Ibrahim gegenüber dem Nachrichtensender CNN Turk.

Grenzkollisionen brachen früher an dem Tag aus, als armenische Streitkräfte aserbaidschanische zivile Siedlungen und militärische Stellungen angriffen und Opfer forderten.

Ibrahim bezeichnete die Verletzung des Waffenstillstands als "Terrorakt" und sagte, Armenien suche Provokation.

Er fügte hinzu, dass kürzlich eine große Anzahl von Waffen nach Eriwan, geschickt wurde.

Der Gesandte dankte der türkischen Regierung und dem Volk für ihre Unterstützung.

Ankara hat den Angriff scharf verurteilt und seine Unterstützung für Baku in jeder Hinsicht bekräftigt.


Tags: