Außenministerium: Diese Resolution hat keine Rechtskraft

  25 November 2020    Gelesen: 215
  Außenministerium:  Diese Resolution hat keine Rechtskraft

Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass der vom französischen Senat angenommene Vorschlag der Resolution "Die Notwendigkeit der Anerkennung der Republik Berg-Karabach" vom französischen Senat von einer Gruppe starker pro-armenischer Senatoren vorgelegt wurde. Am Tag vor der Abstimmung über die Entschließung sprach der Botschafter der Republik Aserbaidschan in Frankreich gemäß den Anhörungsverfahren des Senats vor den Mitgliedern des Senats und lieferte detaillierte Informationen zu dem Vorschlag der Entschließung sowie den hier reflektierten einseitigen und unwahren Punkten. Die Annahme einer völlig voreingenommenen Resolution durch den Senat kann jedoch nur als Provokation angesehen werden. Es scheint, dass französische Armenier den Konflikt häufig für Wahlzwecke nutzen.

Laut Azvision.az wurden diese Ansichten in der Erklärung des Pressedienstes des Außenministeriums der Republik Aserbaidschan zum Ausdruck gebracht.

Wir möchten betonen, dass die vom Senat angenommene Entschließung keine Rechtskraft hat. Angesichts der politischen Bedeutung der Resolution wirft die Auferlegung einer solchen Resolution durch ein Land mit einem Vermittlungsmandat jedoch ernsthafte Zweifel an der Neutralität des Landes auf. Es schadet auch Frankreichs Ruf als fairer Vermittler in der aserbaidschanischen Gesellschaft.

Natürlich sollte angemerkt werden, dass die offizielle Position der Französischen Republik zur Beilegung des Konflikts von hochrangigen Staatsbeamten, einschließlich des Präsidenten und des Außenministers, geäußert wurde. Frankreich unterstützt die territoriale Integrität Aserbaidschans, und diese Position spiegelt sich sowohl im bilateralen Rahmen als auch in den mit der Europäischen Union unterzeichneten Dokumenten wider. Bei den Debatten im Senat des französischen Ministeriums für Europa und auswärtige Angelegenheiten äußerte der Außenminister in seiner Rede auch seine offizielle Position.

Anstatt voreingenommene Resolutionen des französischen Senats zu verabschieden, wäre es im Interesse Frankreichs, sich für Frieden, Stabilität und Fortschritt in der Region einzusetzen, und würde zur nachhaltigen Entwicklung der Region beitragen.


Tags: