Aus Nordafrika nach Deutschland: Saharastaub zieht heran und trübt Himmel

  23 Februar 2021    Gelesen: 235
Aus Nordafrika nach Deutschland: Saharastaub zieht heran und trübt Himmel

Feiner Staub vom Sand der Sahara hat sich über Deutschland verteilt und den Himmel vielerorts milchig-trüb ausfallen lassen. Nächste Woche könnte er Meteorologen zufolge rötlich werden.

„Es liegt eine südliche Strömung vor, diese bringt Saharastaub aus Nordafrika bis in unsere Breiten“, erklärte DWD-Meteorologe Sebastian Schappert am Montag. Besonders intensiv können die Sonnenauf- und -untergänge erscheinen. „Da die Lichtstrahlen anders gebrochen werden, färbt sich der Himmel in ein intensiveres Rot“, so der Experte.

Aufgrund der Staubkonzentration im Himmel werde zudem die pralle Sonne gedämmt, erläuterte Schappert. Somit würden auch die Tageshöchsttemperaturen um ein bis zwei Grad niedriger ausfallen. Laut dem DWD hält die Konzentration in der Luft bis voraussichtlich Freitag an. Somit könne das Phänomen noch einige Tage andauern.

Mehrere Twitter-Nutzer teilten inzwischen Fotos:

snanews


Tags: