Ko-Vorsitzende begrüßen die Freilassung des armenischen Soldaten durch Aserbaidschan

  08 Oktober 2021    Gelesen: 363
Ko-Vorsitzende begrüßen die Freilassung des armenischen Soldaten durch Aserbaidschan

Die Ko-Vorsitzenden der Minsk-Gruppe der OSZE begrüßten die Freilassung des armenischen Soldaten durch Aserbaidschan.

Das Statement stammt von den Co-Vorsitzenden, berichtet AzVision.
Die Mediatoren Stephane Visconti (Frankreich), Andrew Shaffer (USA) und Igor Khovoyev (Russland) trafen sich vom 7. bis 8. Oktober in Genf mit dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge Filippo Grande und Gilles Carbonnier, Vizepräsident des Internationalen Komitees der Roten Kreuz (IKRK). An den Treffen nahm auch der persönliche Vertreter des Amtierenden Vorsitzenden der OSZE, Andrzej Kasprzyk, teil.

Unter Hinweis auf das jüngste konstruktive Treffen zwischen den Außenministern Armeniens und Aserbaidschans im Rahmen der UN-Generalversammlung begrüßten die Ko-Vorsitzenden die Freilassung des armenischen Soldaten durch Aserbaidschan. Bei den Treffen wurden mögliche Deeskalations- und humanitäre Maßnahmen zur freiwilligen Rückkehr von Gefangenen, Vermissten sowie allen Binnenvertriebenen erörtert.

Die Ko-Vorsitzenden betonten ihre Absicht, weiterhin mit den Parteien zusammenzuarbeiten, um Übereinstimmungen zu finden. Sie lobten die offenen Äußerungen des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev und der armenischen Premierminister Nikol Paschinjan, die sich unter Beteiligung der Co-Vorsitzenden zu einem Treffen bereit erklärten. Die Ko-Vorsitzenden freuen sich darauf, die Bedingungen und Einzelheiten einer solchen Sitzung mit den Parteien zu erörtern. Sie bekräftigten ihren Wunsch, die Region in naher Zukunft zu besuchen, um die nächsten Schritte in diesem Prozess zu besprechen.

Es sei darauf hingewiesen, dass der armenische Soldat Artur Davidyan, der an der armenisch-aserbaidschanischen Grenze vermisst wurde, vor wenigen Tagen nach Eriwan zurückgebracht wurde. Arthur Davidyan, 32, wurde im August dieses Jahres an der Grenze vermisst.


Tags: