Japan an Investitionen in die Wiederherstellung befreiter aserbaidschanischer Gebiete interessiert

  24 Oktober 2021    Gelesen: 237
  Japan an Investitionen in die Wiederherstellung befreiter aserbaidschanischer Gebiete interessiert

Japan zeigt großes Interesse an der Beteiligung am Wiederaufbau und der Gründung eines Unternehmens in der aserbaidschanischen Region Karabach (die zuvor von der armenischen Besatzung befreit wurde), sagte Vugar Zeynalov, Vizepräsident des Unternehmerverbandes Aserbaidschans.

Zeynalov sagte, dass im Jahr 2021 etwa 40 Investoren und Unternehmer aus Japan Aserbaidschan besucht haben.

"Sie interessieren sich hauptsächlich für Investitionen in die Landwirtschaft. Die Besuche japanischer Investoren in Aserbaidschan tragen dazu bei, bestehende Projekte und bestimmte Regionen kennenzulernen, in denen sie bereits umgesetzt werden oder umgesetzt werden können. Gleichzeitig können aserbaidschanische Unternehmen bei solchen Besuchen in unserem Land die Möglichkeit, Geschäftsbeziehungen aufzubauen", sagte er.

Er stellte fest, dass japanische Unternehmer Interesse daran zeigten, in Aserbaidschan ein Geschäft für die Produktion und den Export von Tabak, Haselnüssen, Früchten und daraus hergestellten Getränken sowie Marmeladen aufzubauen.

"Unser Verband bietet japanischen Unternehmern umfassende Informationen über die Möglichkeiten in den befreiten Gebieten des Landes, das Investitionsklima und die Gesetzgebung in diesem Bereich", fügte Zeynalov hinzu.


Tags:


Newsticker