Zwei im Irak inhaftierte Kinder wurden nach Aserbaidschan gebracht

  25 Mai 2022    Gelesen: 481
    Zwei im Irak inhaftierte Kinder wurden nach Aserbaidschan gebracht

Am 25. Mai wurden zwei in einem irakischen Gefängnis inhaftierte und als aserbaidschanische Staatsbürger identifizierte Kinder über die Route Bagdad-Istanbul-Baku in das Land zurückgeführt.

Dies wurde AzVision vom aserbaidschanischen Außenministerium gemeldet. Es wurde festgestellt, dass die Einfuhr dieser Personen durch koordinierte und abgestufte Maßnahmen der aserbaidschanischen Regierung möglich war. So wurde zunächst ihre aserbaidschanische Staatsbürgerschaft festgestellt. Danach organisierte die aserbaidschanische Botschaft im Irak ihre Rückführung nach Aserbaidschan, und die Kinder erhielten Bescheinigungen über die Rückkehr nach Aserbaidschan und Flugtickets. Das Generalkonsulat von Aserbaidschan in Istanbul sorgte für einen schnellen Durchgang dieser Menschen am Flughafen.

Bei ihrer Ankunft in Aserbaidschan wurden die Rückkehrer der erforderlichen medizinischen Untersuchung unterzogen und in der entsprechenden Einrichtung zur Wiedereingliederung und Rehabilitation untergebracht. Es ist geplant, sie nach Abschluss der entsprechenden Verfahren an ihre Angehörigen zu übergeben.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Rückführungsprozess, der ein deutliches Beispiel für die Fürsorge des Staates für seine Bürger ist, der nächste humane Schritt dieser Art ist. Bisher hat die Zahl der aus dem Irak in das Land zurückgeführten aserbaidschanischen Staatsbürger, darunter 288 Kinder und 2 Frauen, insgesamt 290 Personen erreicht.


Tags:


Newsticker