Aserbaidschanerin wurde 23 Jahre später Europameister

  20 Juni 2022    Gelesen: 310
  Aserbaidschanerin wurde 23 Jahre später Europameister

Die aserbaidschanische Vertreterin Anna Basta gewann eine Goldmedaille bei der Europameisterschaft im Fechten in Antalya, Türkei.

Laut AzVision besiegte unsere 25-jährige Athletin im 1/16-Finale Sabina Martis (Polen) 15:8, im 1/8-Finale Poluina Kasperovic (Polen) 15:14, Olympiasiegerin, mehrfache Welt- u Europameisterin Olga Harlana im Viertelfinale (Ukraine) 15:14, im Halbfinale gewann Sussana Sislara 15:6 (Polen). Im Finale schlug A. Bashta Rossella Grigorio (Italien) mit 15:9 und wurde Europameisterin.

Damit hat unser Land zum ersten Mal seit 1999 wieder eine Goldmedaille bei der kontinentalen Meisterschaft im Fechten der Erwachsenen gewonnen. Vor 23 Jahren wurde Elena Jemaeva Europameisterin.


Tags:


Newsticker