In Deutschland fand eine Veranstaltung zur internationalen Förderung der aserbaidschanischen Sprache statt - FOTOS

  19 März 2024    Gelesen: 1294
  In Deutschland fand eine Veranstaltung zur internationalen Förderung der aserbaidschanischen Sprache statt   - FOTOS

Die Veranstaltung „Heute und morgen unserer Sprache in Europa“ fand in Euskirchen, Deutschland, statt.

AzVision wurde darüber vom Überwachungszentrum der staatlichen Sprachkommission Aserbaidschans informiert.

Es wurde darauf hingewiesen, dass bei der vom Beobachtungszentrum und Vertretern der Diaspora organisierten Veranstaltung die Nationalhymne Aserbaidschans gespielt wurde und mit einer Schweigeminute der teuren Erinnerung an den großen Führer Heydar Aliyev und die Märtyrer gedacht wurde.

Professor Sevinj Aliyeva, Direktorin des Beobachtungszentrums, drückte ihre Zufriedenheit mit der Organisation des Treffens aus, das der Förderung der aserbaidschanischen Sprache in der internationalen Welt gewidmet war. S. Aliyeva wies darauf hin, dass Tausende von Aserbaidschanern in der Bundesrepublik Deutschland leben, und betonte, dass Wochenendschulen eine besondere Rolle dabei spielen werden, unsere Muttersprache in aserbaidschanischen Familien zu bewahren und der jungen Generation die Liebe zur Sprache zu vermitteln.

Zaur Aliyev, Vorsitzender des Europäischen Aserbaidschan-Zentrums, der über die Wochenendschule informierte, die mit Unterstützung des Landeskomitees für Diaspora-Angelegenheiten in Münster, Deutschland, stattfinden soll, teilte seine Ansichten zum Aufbau enger Beziehungen mit dem Beobachtungszentrum und dem mit Organisation von Online-Kursen in der nächsten Phase.

Die Teilnehmer der Veranstaltung wünschten viel Erfolg für die Tätigkeit der Wochenendschule, die in Deutschland etabliert werden soll, und erklärten, dass sie diese Arbeit auf jede erdenkliche Weise unterstützen würden.


Tags:


Newsticker