Chef des lettischen Außenministeriums ist zurückgetreten

  28 März 2024    Gelesen: 603
  Chef des lettischen Außenministeriums ist zurückgetreten

Der lettische Außenminister Krishyanis Karinsh ist zurückgetreten.

Es wurde berichtet, dass er seinen Posten am 10. April verlassen wird.

Es wurde berichtet, dass er nach einem Treffen mit der lettischen Premierministerin Evika Silina angekündigt habe, sein Amt niederzulegen. Der lettische Sejm (Parlament) wird am 11. April über die Nominierung des neuen Außenministers abstimmen.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Rücktritt des Ministers mit der Ausgabe großer finanzieller Mittel für die Teilnahme der lettischen Delegation und K. Karinsh an den Konferenzen der Europäischen Union (EU) zusammenhängt. Diese Kosten wurden aus dem Staatshaushalt und dem EU-Haushalt finanziert. Daraufhin leitete die lettische Generalstaatsanwaltschaft Ermittlungen ein.

Es sei darauf hingewiesen, dass K. Karinsh im September 2023 zum Außenminister ernannt wurde. Er war von 2019 bis 2023 Premierminister Lettlands.


Tags:


Newsticker