Delegation des brasilianischen Industrieverbandes besucht Hafen von Baku

  09 Juli 2024    Gelesen: 471
  Delegation des brasilianischen Industrieverbandes besucht Hafen von Baku

Eine hochrangige Delegation des brasilianischen nationalen Industrieverbands unter der Leitung von Davi Bomtempo, Superintendent für Umwelt und Nachhaltigkeit, besuchte den Hafen von Baku.

Die Delegation wurde von Taleh Ziyadov, Generaldirektor des Hafens von Baku, begrüßt.

Die Diskussionen konzentrierten sich auf die Begrünungsprojekte des Hafens für den Mittleren Korridor und seine zentrale Rolle bei der globalen Konnektivität. Das CNI drückte seine Bereitschaft aus, Wissen und Ideen zu den Themen „Grüner Hafen“, Nachhaltigkeit, ESG und die Erfahrungen des Hafens von Baku mit der Bestandsaufnahme von Kohlenstoffemissionen und grünen Lösungen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks auszutauschen.

Es wurde vereinbart, dass führende private Unternehmen aus Brasilien unter der Leitung des CNI im November 2024 während der COP29 den Hafen von Baku besuchen werden, um potenzielle Geschäftsmöglichkeiten im Lichte des Ausbauplans der zweiten Phase des Hafens zu erkunden. Das CNI, die größte brasilianische Geschäftsplattform, fördert nachhaltige Entwicklung und vertritt 27 Landesverbände und über 200.000 Unternehmen.

Der brasilianische Botschafter in Aserbaidschan, Manuel A. Carlos Montenegro L., nahm ebenfalls an dem Treffen teil.


Tags:


Newsticker