Ufo-Geschwader auf der Flucht von der Erde – ISS-Kamera fängt Seltsames ein

  11 Juli 2017    Gelesen: 992
Ufo-Geschwader auf der Flucht von der Erde – ISS-Kamera fängt Seltsames ein
Der YouTuber Streetcap1 hat ein neues Ufo-Video veröffentlicht, das von Bord der Internationalen Raumstation ISS stammt. Das berichtet das Nachrichtenportal „Ura.ru“. Dabei erfasste eine Weltraum-Kamera gleich mehrere seltsame Objekte, die von der Erde in einem grellen Lichtstrahl ins All starteten.


55 Minuten nach dem Aufgang des Vollmondes erschien plötzlich ein längliches Objekt am Erdhorizont und verschwand schnell aus dem Blickfeld der Kamera. Nun versuchen die Internet-User diesen grünlichen Lichtblitz zu deuten. Einige vermuten, dass es sich bei dieser Erscheinung um ein Ufo-Geschwader handelt, das mit Lichtgeschwindigkeit die Erdatmosphäre verließ.

Ufo-Okkupanten auf der ISS: Live-Kamera filmt erneut Alien-Raumschiff

Zuvor hatte die Nasa immer wieder ihre Live-Kameras nach dem Auftauchen eines unbekannten Objektes in der Nähe der Erde oder der Raumstation abgeschaltet. Verschwörungstheoretiker behaupten, dass die US-Weltraumbehörde so die Existenz von Außerirdischen vertuscht.

Unentwegt dementiert die Nasa angebliche Beobachtungen nicht identifizierbarer Flugobjekte. Es handle sich dabei meist um „Reflexionen an den Scheiben der Raumstation: Teile der Station selbst oder Lichter von der Erde erscheinen in Fotos und Videos von der ISS wie Artefakte".

Tags: