Ramil Usubov sprach über Nardaran: ``Es gibt keine Bedrohung``

  03 Dezember 2015    Gelesen: 574
Ramil Usubov sprach über Nardaran: ``Es gibt keine Bedrohung``
Minister für Innere Angelegenheiten der Republik Aserbaidschan, Generaloberst Ramil Usubov hat auf die jüngsten Ereignisse, die in Nardaran stattfand, kommentiert.

Der Minister teilte mit, dass das primäre Ziel der illegalen Bewegung ``Müselman Birliyi`` (Muslimische Einheit), in verfassungswidriger Weise an die Macht zu kommen.

``Nun sei es der Aserbaidschanischen Gemeinde klar, in der Siedlung Nardaran,Baku und wie auch in anderen Orten, Ganja und Lankaran, fing die ``Müselman Birliyi`` genannte bewaffneten Organisation, gegen die Regierung zu arbeiten. Untersuchungen haben gezeigt , diese Bewegung gab seit ab mehr als einen Jahr. Das primäre Ziel der illegalen Bewegung ``Muselman Birliyi`` (Muslimische Einheit), in verfassungswidriger Weise an die Macht zu kommen.

Solche Straftaten müssten natürlich von Regierungsbehörden verhindert werden. Daher verlangten der Präsident, der Oberbefehlshaber der Strafverfolgungsbehörden, es sollen ernsthafte Maßnahmen ergreift werden. Es sind schon 2 Mitarbeiter während der Neutralisation des bewaffneten Gruppe ermordet worden.

``Ich kann mich gut daran errinnern, im Jahr 2005, seien 2 unserer Vertreter in Nardaran getötet worden. Bis heute gab mehr als 23-mal im Nardaran eine Konfrontation mit der Polizei. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen, steigt dort die kriminelle Situationen. Menschliche Todesfälle traten mehrmals auf, es seien Probleme wie, eine Zunahme des illegalen Handels mit Drogen aufgetreten.

Menschen, die in Nardaran Gärten hatten,konnten nicht in ihren eigenen Häusern leben, ihnen seien Ultimatum gegeben werden. Um dies alles zu verhindern, sei eine spezielle Operation am 26. November angefangen.

Generaloberst betonte, dass über 32 Menschen im Zusammenhang damit festgenommen worden sind, 5 Personen wurden bei dem Zwischenfall von bewaffneten Widerstand gegen die Polizei getötet worden.

R. Usubov hat darauf hingewiesen, dass ausser in Nardaran überall in Aserbaidschan sicher sei. ``Für unser Land, für unsere Bürger erwarten keine irgengwelche Gefahren. Geschäftsleute, die nach Aserbaidschan gekommen sind, Ausländer können in komplett sicheren Umgebung leben. ``

Tags: