„Absolute Unterordnung“: Vizeaußenminister zu Kurs der „westlichen Troika“

  16 April 2018    Gelesen: 1075
„Absolute Unterordnung“: Vizeaußenminister zu Kurs der „westlichen Troika“

Laut dem russischen Vizeaußenminister Sergej Rjabkow zeugt das Vorgehen der USA, Großbritanniens und Frankreichs davon, dass diese Länder Kurs auf die politische Unterwerfung anderer Länder genommen haben.

„Natürlich ist der Kurs der ‚westlichen Troika‘ verständlich – das ist der Kurs auf Sicherstellung der absoluten widerspruchslosen politischen Unterordnung aller anderen unter sie“, zitieren russische Medien Rjabkow.

Er merkte an, wenn man diesen Ländern eine vernünftige Alternative anböte, werde diese abgelehnt.

„Die Menschen fangen ohne mit der Wimper zu zucken an, Mutmaßungen und politische Unterstellungen aller Art zu wiederholen, und gehen zu einer leeren, nackten Rhetorik über“, so Rjabkow.

Am Samstagmorgen hatten die USA, Großbritannien und Frankreich Raketenangriffe auf syrische Regierungsobjekte geflogen, die vermeintlich für die Herstellung von C-Waffen genutzt werden. Von 2:42 Uhr bis 4:10 Uhr MESZ hatten die drei Staaten mehr als 100 Marschflugkörper und Luft-Boden-Raketen gegen Syrien eingesetzt. Die meisten davon wurden von den syrischen Luftabwehrkräften abgeschossen. Die russischen Streitkräfte beteiligten sich nicht daran, überwachten jedoch alle Raketenstarts.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Schläge als Aggressionsakt gegen einen souveränen Staat verurteilt. Der angebliche chemische Angriff, der als Vorwand für die Schläge gedient hatte, wurde weder von den russischen Militärexperten noch von den Bewohnern der Stadt Duma bestätigt.

sputniknews


Tags: