Armenische Einheiten brechen vereinbarte Feuerpause jeden Tag

  19 Juli 2018    Gelesen: 585
Armenische Einheiten brechen vereinbarte Feuerpause jeden Tag

Die Spannung an der aserbaidschanisch-armenischen Front hält an. Der Konflikt zwischen den ehemaligen Sowjetrepubliken Armenien und Aserbaidschan um die Region Bergkarabach ist offenbar noch kein Ende in Sicht.

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium gab bekannt, Aserbaidschan halte die Feuerpause ein, doch Armenien verletze die Feuerpause. Die armenische Armee habe an der Grenze und an der Front die Feuerpause insgesamt 90 Mal verletzt. Dabei setzten armenische Soldaten großkalibrige Maschinengewehre ein, hieß es weiter.

Berichte über Tote und Verletzte gab es aber zunächst nicht.


Tags: