Aserbaidschanische Armee startet groß angelegte operativ-taktische Übungen

  14 September 2018    Gelesen: 646
Aserbaidschanische Armee startet groß angelegte operativ-taktische Übungen

Aserbaidschan wird groß angelegte operativ-taktische Übungen mit Beteiligung verschiedener militärischer Armeen, Armeekorps und Formationen vom 17. bis 22. September durchführen, berichtet AzVision unter Berufung auf das Verteidigungsministerium Aserbaidschans am 14. September.

Die Übungen, die unter der Aufsicht des aserbaidschanischen Verteidigungsministers, Generaloberst Zakir Hasanow, stattfinden werden, werden mehr als 20.000 Militärangehörige, mehr als 200 Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge, mehr als 120 Raketen- und Artilleriehalter verschiedener Kaliber, mehrere Granatwerfer und Mehrfachraketenwerfer, sowie 30 Flugzeuge für verschiedene Zwecke.

Im Rahmen der Übungen wird der Panzerdurchbruch der feindlichen Verteidigung in mehrere Richtungen, die vernichtende Niederlage der bewaffneten Gruppen und Vorstöße Armeniens im Gebiet von Berg-Karabach ausgearbeitet, Aufgaben werden für die Befreiung der besetzten aserbaidschanischen Territorien durch Zerstörung militärischer und strategischer Einrichtungen des Feindes durch Raketenartillerie und Luftangriffe erfüllt.

Das Verteidigungsministerium stellt fest, dass während der Übungen die neuesten militärischen Ausrüstungen und Waffen verwendet werden, die in den letzten zehn Jahren in die Streitkräfte Aserbaidschans eingeführt wurden.

Der Konflikt zwischen den beiden südkaukasischen Ländern brach 1988 aus, als Armenien Ansprüche auf aserbaidschanische Territorien erhob. Berg-Karabach und sieben umliegende Gebiete - 20 Prozent des aserbaidschanischen Territoriums - sind unter der Besatzung der armenischen Streitkräfte.

Im Mai 1994 erreichten die Parteien einen Waffenstillstand, und nach wie vor werden unter der Schirmherrschaft der Minsker OSZE-Gruppe und den Co-Vorsitzenden Russlands, Frankreichs und den USA erfolglose Friedensverhandlungen geführt.

Die vom UN-Sicherheitsrat verabschiedeten vier Resolutionen zur Befreiung der Berg-Karabach-Region und der umliegenden Gebiete werden von Armenien noch nicht eingehalten.

Adil Shamiyev


Tags: