JP Morgan steigert Gewinn auf 8,4 Milliarden Euro

  12 Oktober 2018    Gelesen: 346
JP Morgan steigert Gewinn auf 8,4 Milliarden Euro

Die Steuerreform und die brummende Konjunktur lassen bei der größten US-Bank JP Morgan einmal mehr die Kassen klingeln.

Der Gewinn sprang im dritten Quartal um ein Viertel auf 8,4 Milliarden Dollar in die Höhe, wie JP Morgan am Freitag mitteilte. “Die US-Wirtschaft und die Weltwirtschaft sind weiterhin stark, trotz zunehmender wirtschaftlicher und geopolitischer Unsicherheiten”, sagte Bankchef Jamie Dimon. JP Morgan habe bei Privatkunden so viel Geld eingesammelt wie noch nie. Die Aktie legte vorbörslich 1,3 Prozent zu.

Die US-Großbanken profitierten nicht zuletzt von der US-Steuerreform, durch die die Körperschaftssteuer zu Jahresbeginn auf 21 Prozent von 35 Prozent gesunken ist, sowie den höheren Zinsen in den USA. Zudem sanken bei JP Morgan die Rückstellungen für faule Kredite binnen Jahresfrist um 35 Prozent.

JP Morgan eröffnet den Bilanzreigen der US-Großbanken. Im Laufe des Freitags sollten Citigroup und Wells Fargo mit ihren Quartalsberichten folgen.

reuters


Tags: