Derzeit keine Beweise für Verwicklung des Iran

  07 Juni 2019    Gelesen: 212
Derzeit keine Beweise für Verwicklung des Iran

Knapp zwei Monate nach den Anschlägen auf Schiffe im Persischen Golf gibt es weiter keine Beweise für eine Verwicklung des Iran.

Die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und Norwegen haben im UNO-Sicherheitsrat in New York ihre bisherigen Ermittlungsergebnisse vorgestellt. Demnach vermuten sie einen „staatlichen Akteur“ hinter den Angriffen. Namen werden aber nicht genannt. Der Nationale Sicherheitsberater der USA, Bolton, hatte dagegen in der vergangenen Woche behauptet, eine Verwicklung des Iran sei „fast sicher“.

Am 12. Mai hatten die Emirate „Sabotage-Akte“ gegen zwei saudische Öltanker sowie zwei Frachter aus Norwegen und den Emiraten gemeldet. Im Ermittlungsbericht heißt es, Taucher hätten an den Schiffen wahrscheinlich Haftminen angebracht.

 

Deutschlandfunk


Tags: