Fußball-EM-Quali: Jogi Löw nicht da, aber was soll’s – Deutschland besiegt locker Weißrussland

  09 Juni 2019    Gelesen: 453
  Fußball-EM-Quali: Jogi Löw nicht da, aber was soll’s – Deutschland besiegt locker Weißrussland

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat bei der Qualifikation für die Europameisterschaft einen klaren Sieg gegen Weißrussland gefeiert. Zwar war das Spiel eigentlich als ein Pflichtsieg eingestuft, dennoch war die Erleichterung beim DFB zu spüren – schließlich musste die deutsche Mannschaft ohne ihren Trainer auskommen.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat auch ohne ihren Trainer Joachim Löw einen 2:0-Pflichtsieg in Weißrussland eingefahren. Löw fehlte nämlich aufgrund einer Brustverletzung, die er sich beim Hanteltraining zugezogen haben soll. Ersetzt wurde er daher von „Co“-Trainer und „Aushilfschef“ Marcus Sorg, der seinen Job offensichtlich gut meistern konnte.

Der DFB wie auch die deutsche Presse reagierten erleichtert – es geht auch ohne Jogi Löw!

Schon nach 13 Minuten schoss Sane nach Kimmich-Lochpass das 1:0. Reus erhöhte in der 62. Minute auf 2:0. Sane verpasste mit einem Stangen-Kopfball (83.) gar den Doppelpack.

Tabellenführer in der deutschen Gruppe C bleibt allerdings Nordirland, das einen 2:1-Erfolg in Estland feierte. Die Insel-Kicker haben jetzt drei Siege aus drei Spielen.

Auch Löw war über den Sieg erleichtert und gratulierte laut der dpa dem Aushilfschef persönlich zu der von ihm eingeforderten Drei-Punkte-Lieferung.

Joachim Löw habe  direkt nach dem Abpfiff  Marcus Sorg angerufen.

„Natürlich hat sich der Bundestrainer schon gemeldet. Er hat uns beglückwünscht und ist natürlich auch sehr zufrieden“, zitierte Sorg kurz nach Mitternacht noch im Stadion von BATE Borissow aus dem „kurzen“ Gespräch mit Löw.

sputniknews


Tags: