Türkischer Verteidigungsminister trifft in Nachitschewan ein

  10 Juni 2019    Gelesen: 264
  Türkischer Verteidigungsminister trifft in Nachitschewan ein

Eine vom türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar angeführte Delegation ist in Nachitschewan eingetroffen, um die aserbaidschanisch-türkischen gemeinsamen taktischen Übungen zu beobachten, die als „unzerstörbare Bruderschaft 2019“ bezeichnet wurden, berichtete das Verteidigungsministerium Aserbaidschans am Montag.

In Nachitschewan laufen die aserbaidschanisch-türkischen gemeinsamen Militärübungen.

Gemäß dem Übungsplan werden die Fähigkeiten des Kommandos, der Interaktion und der Koordination unter verschiedenen Kampfbedingungen, einschließlich des Einsatzes und der Verwendung von Feldkommandoposten, demonstriert.

Bis zu 5.000 Soldaten, mehr als 200 Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge, bis zu 180 Raketen- und Artilleriegeschütze unterschiedlichen Kalibers, Mehrfachraketen und -mörser, 21 Flugzeuge und Hubschrauber, unbemannte Luftfahrzeuge sowie verschiedene Muster moderner Waffen und militärische Ausrüstung sind an den Übungen beteiligt.

Ziel der Übungen ist es, die gemeinsamen Pläne des Hauptquartiers für die Kampfhandlungen zu entwickeln, die Professionalität des Militärpersonals zu erhöhen und die Interoperabilität der Militäreinheiten von Aserbaidschan und der Türkei durch die Entwicklung ihrer Fähigkeiten zur Erfüllung gemeinsamer Aufgaben zu koordinieren.

Die Übungen enden am 11. Juni.


Tags: