Medien: Russische Geschäftsleute armenischer Herkunft fürchten, in Armenien zu investieren

  12 Juni 2019    Gelesen: 776
 Medien: Russische Geschäftsleute armenischer Herkunft fürchten, in Armenien zu investieren

Aus Russland stammende armenische Geschäftsleute befürchten, in Armenien zu investieren.

"Russisch-armenische Geschäftsleute sind nicht gegen Investitionen in Armenien. Sie wollen jedoch sicherstellen, dass dies die Beziehungen zur russischen Regierung nicht beeinträchtigt. Einfach gesagt, russisch-armenische Geschäftsleute sind sich der Spannungen zwischen den russischen und armenischen Behörden bewusst. Deshalb Sie sind sich nicht sicher, ob ihr Eigentum in Russland bedroht sein wird oder nicht ", laut der armenische Zeitung "Jamanak".

Insbesondere der armenische Premierminister Nikol Pashinyan forderte russisch-armenische Geschäftsleute auf, im Rahmen des Internationalen Wirtschaftsforums vom 6. bis 8. Juni in Sankt Petersburg (Russland) in Russland zu investieren.


Tags: