Moskau: Raketenangriff auf Krankenhaus ist Kriegsverbrechen

  18 Juni 2019    Gelesen: 480
Moskau: Raketenangriff auf Krankenhaus ist Kriegsverbrechen

Das russische Außenministerium hat den jüngsten Raketenangriff von Terrorkämpfern gegen ein Krankenhaus in Syrien als Kriegsverbrechen eingestuft und eine Bestrafung der Schuldigen gefordert.

„Wie bekannt geworden ist, haben am 6. Juni die auf dem syrischen Territorium agierenden Terrorkämpfer einen Raketenschlag gegen ein Krankenhaus in der Siedlung Mharda im Nordwesten der Syrischen Arabischen Republik geführt. Ernsthafte Störungen erlitten die Fassade des Gebäudes, der Operationsblock, der Nothilferaum und die Lazarettabteilung. Durch WHO-Kanäle werden die Angriffsumstände ermittelt“, verlautet es in dem Text des Außenministeriums Russlands, der auf der Webseite der Behörde veröffentlicht wurde.

„Wir verurteilen dieses Kriegsverbrechen entschieden. Wir sind überzeugt, dass die Schuldigen eine verdiente und gerechte Strafe verbüßen müssen“, heißt es im Kommentar des russischen Außenamtes.

sputniknews


Tags: