Deutsch-Österreichisches Unternehmen baut Russland-Produktion aus: „Arkhbum“ in Moskau

  21 Juni 2019    Gelesen: 579
Deutsch-Österreichisches Unternehmen baut Russland-Produktion aus: „Arkhbum“ in Moskau

Der Zellstoff- und Papierhersteller „Arkhbum“ – Teil der österreichisch-deutschen Unternehmensgruppe „Pulp Mill Holding“ – will bis zum Jahr 2021 rund 50 Millionen Euro in den Ausbau seines Standortes in Istra im Verwaltungsbezirk Oblast Moskau investieren.

Rund 50 Millionen Euro will „Arkhbum“ bis zum Jahr 2021 in den Ausbau seines Standortes in Istra stecken: Unter dem Namen „Istra-2“ sollen eine neue Produktionsstätte und ein Verwaltungsgebäude entstehen. Mehr als zwei Drittel des Investitionsvolumens fließen in die maschinelle Ausstattung der Produktionslinien. Schon im März 2020 soll eine Hochleistungs-Wellpappenanlage der deutschen Firma „BHS Corrugated“ in Betrieb genommen werden, die dreilagigen Karton mit einer Geschwindigkeit von bis zu 450 m/min produziert, berichtet das Außenwirtschaftsmagazin OWC.


Tags: