Israel will geheime Atom-Entwicklungsstätten im Iran entdeckt haben

  10 September 2019    Gelesen: 641
Israel will geheime Atom-Entwicklungsstätten im Iran entdeckt haben

Israel will weitere geheime Entwicklungsstätten für Atomwaffen im Iran gefunden haben. Der israelische Premier Benjamin Netanjahu präsentierte am Montag Satellitenaufnahmen, die eine Stätte nahe der Stadt Abadeh zeigen sollen.

Der Iran habe die Produktionsstätte allerdings zwischen Ende Juni und Ende Juli zerstört, weil klar geworden sei, dass Israel darüber Bescheid wisse, so Netanjahu.

Außerdem habe die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) Spuren von Uran in einem „geheimen Atom-Lagerhaus“ entdeckt, auf das Israel im vergangenen Jahr hingewiesen habe. Dies stelle eine „klare Verletzung“ des Atomwaffensperrvertrags dar, so der Regierungschef.

Netanjahu forderte die internationale Gemeinschaft am Montag auf, sich den Sanktionen der USA anzuschließen. Der israelische Premier präsentierte die Informationen acht Tage vor der Parlamentswahl am 17. September.

Vor rund einem Jahr hatte Netanjahu bei einer Rede vor der UN-Vollversammlung den Iran beschuldigt, in Teheran ein „geheimes Atom-Lagerhaus“ im Rahmen seines Nuklearprogramms zu unterhalten.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat die Anschuldigungen zurückgewiesen: „Der Besitzer von Atomwaffen (gemeint ist Israel) schlägt blinden Alarm wegen einer angeblich zerstörten Atomanlage im Iran“, schrieb er auf Twitter. Er warf Netanjahu Kriegstreiberei vor.

ta/gs/dpa


Tags: