„Jede Minute fünf Tote durch falsche Behandlung“

  14 September 2019    Gelesen: 366
„Jede Minute fünf Tote durch falsche Behandlung“

Millionen Menschen kommen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jährlich bei medizinischen Behandlungen zu Schaden oder zu Tode. Jede Minute stürben fünf Menschen durch Fehler, sagte WHO-Chef Adhanom in Genf. In den rund 150 Ländern mit niederen und mittleren Einkommen seien es nach Schätzungen jedes Jahr 2,6 Millionen Tote durch fehlerhafte Behandlung.

Zudem erlitten insgesamt 40 Prozent der Patienten Schäden bei ambulanten Behandlungen, im Krankenhaus seien es zehn Prozent. Manche Patienten bekämen eine falsche Diagnose oder falsche Medikamente. Andere infizierten sich während der Behandlung. Auch Amputationen falscher Gliedmaßen kämen vor.

Die WHO betonte, es sei ein globales Problem. Grund sei etwa eine strenge Hierarchie in vielen medizinischen Einrichtungen. Aus Angst vor Repressalien verschwiegen Angestellte zudem Fehler. Die Organisation mahnte, Fehler müssten erkannt und benannt werden. Nach ihren Angaben ließe sich mit mehr Sicherheit viel Geld sparen, denn geschädigte Patienten müssten länger in Behandlung bleiben


Tags: