Halle-Attentäter legt Geständnis ab

  11 Oktober 2019    Gelesen: 544
  Halle-Attentäter legt Geständnis ab

Zwei Tage nach dem Anschlag von Halle sagt der Todesschütze umfangreich beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs aus. Dabei bestätigt der 27-jährige ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv für die Tat.

Der Todesschütze von Halle hat die Tat gestanden und auch ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv bestätigt. Stephan B. habe in dem mehrstündigen Termin beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs bereits am Donnerstagabend umfangreich ausgesagt, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.

Am Mittwoch hatte der 27-jährige schwerbewaffnet versucht, in eine Synagoge in Halle einzudringen und unter Dutzenden Gläubigen ein Blutbad anzurichten. Sein Versuch scheiterte, woraufhin er vor der Synagoge und danach in einem nahe gelegenen Döner-Imbiss zwei Menschen erschoss und mindestens zwei weitere verletzte.


Quelle: n-tv.de


Tags: