Defekte Dichtung soll Ursache für Milchskandal sein

  11 Oktober 2019    Gelesen: 451
Defekte Dichtung soll Ursache für Milchskandal sein

Große Supermärkte mussten mit Bakterien belastete Milch aus dem Handel nehmen. Die verantwortliche Molkerei hat die Ursache des Problems nach eigenen Angaben inzwischen erkannt und behoben.

 

Große Supermarktketten in Deutschland wie Aldi oder Rewe mussten Milchprodukte aus dem Handel nehmen, in denen die Bakterien Aeromonas hydrophila/caviae enthalten sein können (lesen Sie hier, welche Gefahren beim Verzehr drohen). Ursache für die Verunreinigung war nach Aussagen der zuständigen Molkerei eine defekte Dichtung.


Das kaputte Maschinenteil sei bei routinemäßigen, internen Reinigungskontrollen in einem Werk im nordrhein-westfälischen Everswinkel entdeckt worden, teilte das Unternehmen Deutsches Milchkontor (DMK) mit, das zu den größten Molkereifirmen Deutschlands zählt.

Als Vorsichtsmaßnahme seien daraufhin Proben der betroffenen Produktionslinie an ein externes Labor geschickt und dort untersucht worden. Die Ergebnisse der Untersuchung seien am 10. Oktober eingetroffen - fast zeitgleich mit der ersten Kundenreklamation.

In einer der Proben sei eine Verschmutzung mit einem krankheitserregenden Wasserkeim nachgewiesen. Die Ursache sei damit "zweifelsfrei identifiziert" und inzwischen behoben.

Maschinenteil wurde ausgetauscht

Die Produktion sei unmittelbar nach Bekanntwerden gestoppt worden, teilte DMK mit. "Das defekte Maschinenteil wurde ausgetauscht. Anschließend wurden zusätzliche Reinigungen durchgeführt, sowie eine Testproduktion vor Wiederinbetriebnahme der Produktionslinie vorgenommen."

Das Bundesernährungsministerium teilte am Freitag mit, die Situation "sehr genau" zu beobachten. In allererster Linie seien aber die Hersteller selbst für die Sicherheit ihrer Produkte zuständig - und für die amtliche Lebensmittelüberwachung die Länder.

Bei Aeromonas handelt es sich um stäbchenförmige Bakterien, die typischerweise in Süß- und Brackwasser leben. Infektionen können durch kontaminiertes Wasser oder durch Lebensmittel ausgelöst werden, die mit kontaminiertem Wasser in Kontakt gekommen sind.

Infiziert sich ein Mensch etwa durch verunreinigtes Wasser oder verunreinigte Lebensmittel, können die Bakterien sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen zu Magen-Darm-Erkrankungen führen.

Quelle : spiegel.de


Tags: