Aserbaidschanischer Verteidigungsminister trifft sich mit dem neuen französischen Botschafter

  07 November 2019    Gelesen: 795
 Aserbaidschanischer Verteidigungsminister trifft sich mit dem neuen französischen Botschafter

Der Verteidigungsminister der Republik Aserbaidschan, Generaloberst Zakir Hasanov, hat sich mit dem neu ernannten außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Französischen Republik in Aserbaidschan, Zacharie Gross, getroffen, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Der Verteidigungsminister gratulierte dem Botschafter zur Aufnahme diplomatischer Aktivitäten in unserem Land und wünschte ihm viel Erfolg beim Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Frankreich.

Während des Treffens, bei dem Fragen der Ausweitung der militärischen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Frankreich erörtert wurden, fand ein Meinungsaustausch über die militärpolitische Situation in der Region, Probleme der internationalen und regionalen Sicherheit sowie Perspektiven für die Entwicklung der Zusammenarbeit statt.

Der Verteidigungsminister informierte den Diplomaten über die aktuelle Situation an der Kontaktlinie der Truppen und betonte, dass die destruktive Haltung Armeniens zur Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts eine ernsthafte Bedrohung für die regionale Sicherheit darstellt. Der Minister betonte, dass die Lösung dieses Problems darin bestehe, Armenien zu zwingen, die Anforderungen der einschlägigen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats auf der Grundlage der Normen und Grundsätze des Völkerrechts zu erfüllen.

Der Verteidigungsminister schätzte die Aufhebung einer Reihe illegaler "Vereinbarungen" sehr, die zwischen einigen Städten Frankreichs und den "lokalen Behörden" unterzeichnet und die durch das fiktive Regime in den besetzten Gebieten von Aserbaidschan geschaffen wurden. Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass Frankreich als Ko-Vorsitzender der OSZE-Minsk-Gruppe weitere Anstrengungen zur Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts unternehmen werde.

In Anbetracht der Bedeutung der bilateralen Beziehungen im Verteidigungssektor lobte Generaloberst Z. Hasanov den gegenwärtigen Stand der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Frankreich auf militärischem, militärtechnischem und militärpädagogischem Gebiet.

Der Diplomat betonte im Gegenzug, dass Frankreich die Souveränität und territoriale Integrität Aserbaidschans unterstütze.

Botschafter Z. Gross wies darauf hin, dass Frankreich gemeinsame Verteidigungsprojekte mit Aserbaidschan, insbesondere im militärtechnischen, militärpädagogischen und militärmedizinischen Bereich durchführt, und betonte die Bedeutung der Entwicklung dieser Programme.

Während des Treffens diskutierten die Seiten Projekte, die in Aserbaidschan von einer Reihe französischer Unternehmen durchgeführt wurden, die Militärprodukte herstellen, sowie andere Themen von beiderseitigem Interesse im Bereich Verteidigung und Sicherheit.


Tags: