20-Jähriger läuft über A2 und wird getötet

  18 November 2019    Gelesen: 698
20-Jähriger läuft über A2 und wird getötet

Zu Fuß versucht ein junger Mann in Sachsen-Anhalt, eine Autobahn zu überqueren. Er wird überfahren und stirbt noch am Unglücksort. Warum er die A2 überhaupt betreten hat, untersucht nun die Polizei.

Während er zu Fuß die Autobahn überquerte, ist ein 20-Jähriger in Sachsen-Anhalt von mehreren Fahrzeugen erfasst und getötet worden. Der Fußgänger starb am späten Sonntagabend auf der Autobahn 2 bei Hohe Börde, wie die Polizei mitteilte.

Demnach erfasste der 61 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters den Fußgänger, der dadurch auf die linke Fahrspur geschleudert wurde. Dort sei er von zwei Autos überrollt worden, hieß es. Der 20-Jährige erlag auf der Stelle seinen Verletzungen.

Weitere Verletzte gab es laut Polizei nicht. Warum der Mann die Autobahn zu Fuß betreten hatte, wird nun ermittelt. Zum Zeitpunkt des Unglücks habe dichter Nebel über der Fahrbahn gelegen, berichten mehrere Medien. Die Fahrbahn Richtung Hannover war zwischen den Anschlussstellen Irxleben und Bornstedt rund drei Stunden lang gesperrt.


Quelle: n-tv.de


Tags: