Polizei-Spezialeinheit nimmt mutmaßlichen islamistischen Gefährder in Berlin fest

  19 November 2019    Gelesen: 816
Polizei-Spezialeinheit nimmt mutmaßlichen islamistischen Gefährder in Berlin fest

Die Polizei hat am Dienstag in Berlin einen 37-jährigen Syrer unter Terrorverdacht gefasst

Wie der ARD-Journalist Holger Schmidt auf Twitter kundtat, handle es sich bei dem Festgenommenen um Abdullah H., der angeblich „ganz oben” auf der Liste islamistischer Gefährder in Deutschland stehe.

Nach dpa-Angaben soll sich der Mann im Internet über den Bau von Bomben informiert und ausgetauscht haben. „Zweck des Chatverkehrs soll die Vorbereitung von Terroranschlägen gewesen sein”, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Dienstag mit.

Eine Spezialeinheit der Bundespolizei nahm den Mann am Dienstagmorgen fest. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gegen den Mann. Zudem sei die Wohnung des Verdächtigen in Berlin durchsucht worden, teilte die oberste deutsche Anklagebehörde weiter mit.​

msch/dpa


Tags: