Humanitäre Helfer kritisieren Ausrichtung der Afrika-Konferenz

  20 November 2019    Gelesen: 526
Humanitäre Helfer kritisieren Ausrichtung der Afrika-Konferenz

Der entwicklungspolitische Dachverband Venro hält die Ausrichtung der Afrika-Konferenz in Berlin für nicht zielführend.

Die afrikanischen Länder bräuchten eine konkrete Unterstützung ihrer kleinen und mittelständischen Wirtschaft, sagte ihr Chef Bornhorst. Direktinvestitionen aus dem Ausland könnten diese Aufgabe nur unzureichend leisten. Zudem forderte er klare soziale und ökologische Kriterien für die Vergabe von Finanzmitteln.

Bundeskanzlerin Merkel und mehrere afrikanische Staats- und Regierungschefs hatten in Berlin bei der Konferenz „Compact with Africa“ (zu Deutsch: Partnerschaft für Afrika) für mehr Investitionen auf dem Kontinent geworben. Oppositionsvertreter kritisierten die Ergebnisse als unverbindlich und unzureichend.

deutschlandfunk


Tags: