Ungarische Polizei macht illegalen „ungarisch-serbischen“ Migranten-Tunnel dicht

  30 November 2019    Gelesen: 637
Ungarische Polizei macht illegalen „ungarisch-serbischen“ Migranten-Tunnel dicht

Die ungarische Polizei hat an der Grenze zu Serbien den „Verkehr“ über zwei Tunnel dicht gemacht, durch die Migranten auf illegalem Wege in die Europäische Union gelangen, berichten westliche Medien am Freitag.

Der erste 34 Meter lange Tunnel wurde im Süden des Landes nahe der Stadt Asotthalom und der zweite mit einer Länge von 21,7 Metern bei Csikeria entdeckt – beide „hand made“. Der Polizei zufolge wurden 44 Flüchtlinge vor Ort festgesetzt.

Die Tunnel seien „nicht gestützt und lebensgefährlich gewesen für die, die sie nutzten“, zitierte das Portal t-online.de aus dem Polizeibericht. Die Ein- und Ausgänge seien unter Blättern versteckt gewesen.
Flüchtlingsstrom aus Serbien nimmt zu
Näheren Angaben zur Herkunft der Menschen wurden nicht gemacht. Die beiden Tunnel sind mittlerweile zugeschüttet.

Den ungarischen Behörden zufolge versuchen derzeit immer mehr Menschen, über Ungarn in die EU zu gelangen. Allein in der Vorwoche seien mehr als 600 Menschen aufgegriffen worden. Ein Jahr zuvor waren es etwa 80.

sputniknews


Tags: